Pimp up my Sekretär

02 Jan/ 19

Möbel restaurieren mit Geschenkpapier

Dieser Sekretär schmückt seit kurzem unser Wohnzimmer. Ich weiß, er ist schon ziemlich schrullig, aber ich finde ihn trotzdem geil.

Ich habe hier leider keine Fotos von den Zwischenschritten gemacht. Aber Vorher-Nachher Fotos.</p>\n<p>Den Sekretär habe ich bei eBay Kleinanzeigen gefunden. Für 30@ konnte ich ihn in Cottbus holen.

Ich wusste nicht mal genau, was ich bekomme, denn auf den Bildern hatte er keine Füße und es fehlten Leisten.

Als ich ihn bekam, waren alle fehlenden Teile dabei. ABER, er hat gestunken. Nach Keller und nach Bier. Und oben hatte er auch deutliche Ringe von Gläsern und Flaschen.

Reinigen

Ich habe den Sekretär erst mal gründlich mit 25% Essigsäure gereinigt. Das musste ich allerdings mehrfach machen. Der Geruch wurde zuerst nicht weniger. Erst nach 5 mal sauber machen ging der Geruch.

Vorbereiten

ch habe erst einmal alle losen Teile vom Sekretär abgemacht. Also alle Leisten, die gewackelt haben, die alten Griffe und auch alle möglichen Metallteile, wie das alte Schloss, was leider keinen Schlüssel mehr hatte.

Außerdem hatte ich viele Kleinigkeiten zu reparieren. Zum Beispiel war an den Scharnieren oft das Holz gespalten. Das habe ich mit reichlich Holzkleber und Schraubzwingen repariert.

Dann musste ich sehr viel verspachteln. Unter anderem die alten Löcher der Türgriffe und auch jede Menge Abplatzungen.

Abschleifen

Gott sei dank war nicht viel Farbe auf dem Sekretär. Da ging das Abschleifen recht fix. Danach habe ich alles mit Silikon-Entferner abgewischt, um Staub und restliches Fett zu entfernen.

Jetzt kommt Farbe in Spiel

Den Sekretär habe ich mit extra mattem Möbellack gestrichen. Nicht ganz weiß, sondern in Eisblume. Das hat einen ganz leichten Blaustich.

Bis auf die Leisten, habe ich alles mit dem Möbellack gestrichen.<br>Die Leisten habe ich mit seidenmattem Sprühlack in Azurblau angesprüht.

Die Flächen innerhalb der Leisten habe ich mit Geschenkpapier ausgelegt und mit serviettenkleber verklebt

Schleifen für den shabby Look

Für den shabby Look bin ich einfach mit dem Schleifgerät drüber gegangen. Vor allem an den Ecken.

Die Leisten habe ich mit einem Topfkratzer abgeschliffen. Das geht echt gut, da man damit auch schön in die Vertiefungen kommt und das Ergebnis schön shabby aussieht.

Bei den Flächen mit dem Geschenkpapier musste ich sehr vorsichtig schleifen, da sonst das Motiv komplett weg gewesen wäre.

Endmontage

Dann kamen alle Leisten wieder an ihren Platz, der Sekretär hat wieder Füße bekommen und auch wieder Türgriffe. Die Türgriffe habe ich auf dem Woolworth. Dort gibt es mittlerweile alles mögliche an Dekokram für wenig Geld.

Für die Restaurierung dieses Sekretärs brauchte ich:

  • Essigsäure zum Reinigen
  • Holzkleber
  • Spannzwingen
  • Holzkitt
  • Silikonentferner
  • Möbellack in Eisblume<
  • Geschenkpapier
  • Türgriffe

Zurück