Esstisch-Organizer

03 Jan/ 19

Das perfekte Geschenk für Papa

Sauber machen und abschleifen

Zuerst muss das Fundstück sauber gemacht werden. Da dieses Tablett wohl schon lange lange in der Halle lag, musste ich neben Staub auch Spinnweben und tote Insekten loswerden. Anschließend habe ich mit einer Schleifmaus alles abgeschliffen, was nicht niet- und nagelfest ist.

Streichen

Für meinen Esstisch-Organizer habe ich in mehreren Schichten Farbe aufgetragen. Erst Hellblau, dann Braun und dann 2 mal Weiß. Bei all diesen Farben handelt es sich um Reste vom Streichen.

Den Rahmen schleifen

Den Rahmen habe ich mit einer Schleifmaus geschliffen, bis ich mit der "Musterung" zufrieden war.

Der Boden

ch wusste lange nicht, was ich mit dem Boden des Tabletts mache. Deswegen habe ich ihn ersteinmal mit angestrichen. Allerdings war er schon ziemlich morsch und die Nägel standen raus.</p>\n<p>Ich habe mich dann entschieden, den Boden abzumachen und durch eine Hartschaumplatte zu ersetzen.

Die Oberseite der Platte habe ich mit Serviettentechnik gepimt. Da das Tablett drei Fächer hat, habe ich auch die Platte mit drei unterschiedlichen Servietten beklebt. Ich habe für ein Fach eine Serviette mit Holzmaserung verwendet. Das sah nach dem Trocknen aber furchtbar aus. Daher habe ich dann die beiden kleinen Fächer mit der gleichen Serviette bezogen.</p>\n<p>Die Unterseite der Platte habe ich mit einer Vliestapete bezogen. Das hat eher praktische Gründe, da ich den Esstisch nicht zerkratzen möchte. Stattdessen würde aber auch Moosgummi funktionieren.

Den Boden befestigen

Den Boden habe ich mit einfachen Holzleim wieder befestigt. (Denn ich wollte nicht, dass auf der Unterseite Nägel sind, die ich abdecken muss)

Versiegeln

Am Ende habe ich alles in 5 Schichten mit farblosen Sprühlack versiegelt. Jede Schicht ist sehr dünn, damit die Schicht nicht auffällt, aber das Tablett gut geschützt ist.

Das i-Tüpfelchen

Den unteren Rand habe ich mit selbstklebenden Spitzenband dekoriert. Das kaschiert auch Ungleichmäßigkeiten des Bodens.</p>\n<p>Mit einem Laserdrucker und Aceton kann man auch noch schöne Motive aufdrucken. Dazu druckt man sich die gewünschten Motive gespiegelt aus, legt sie mit dem Gesicht nach unten auf die zu bedruckende Stelle und betupft die Rückseite mit Aceton.

Die Griffe habe ich, passend zum Wohnzimmer, wo das Tisch-Utensilo auch stehen wird, mit einem kupferfarbenen Lackstift von Edding angemalt.

Für einen Esstisch-Organizer brauchst du:

Zurück