Basteln mit Babys

02 Jan/ 19

Das perfekte Geschenk für Papa

Mehl, Salz und Wasser im Verhältnis 2:1:1

Wenn du also 500g Mehl hast, brauchst du 250g Salz und 250ml Wasser.

Den Salzteig rollst du nun einfach Fingerdick aus und drückst nun die Füße oder Hände deines Kindes in den Salzteig. Das schöne dabei ist, wenn ein Abdruck nicht gut aussieht, kann der Salzteig einfach wieder ausgrollt werden.

Sobald das Resultat gefällt, wird mithilfe der Rückwand des Bilderrahmes, der Salzteig auf die richtige Größe ausgeschnitten. Am besten ihr legt es einfach auf und zieht mit einem Messer den Rand nach.

Ich empfehle es danach an der Luft zu trocknen. Da das Bild nicht komplett gleich dick ist, kann es im Backofen verformt oder verunstaltet werden. Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, lässt es einfach draußen liegen.

Wer allerdings nicht so viel Zeit hat muss ein paar Dinge beachten:

  • vor dem Backen, den Teig zunächst einige Stunden an der Luft antrocknen lassen
  • den Salzteig vorab mit etwas Spoeiseöl bestreichen
  • bei circa 50° backen
  • die Backofentür hin und wieder öffnen, um eingeschlossene Feuchtigkeit herauszulassen
  • den Salzteig pro halben Zentimeter eine Stunde bei 50° backen
  • nachdem jeder halbe Zentimeter eine Stunde im Ofen getrocknet ist, sollte die Temperatur auf 120 bis 150° für circa 1 Stunde erhöht und damit fertig gebacken werden

Wenn der Salzteig an der Luft trocknet, gilt folgende Faustregel für die Trocknungszeit: Jeder halbe Zentimeter braucht 1 Tage zum trocknen.

Und es funktioniert am Besten, wenn der Salzteig auf Backpapier ausgelegt wird und zum trocknen an einem dunklen Ort mit wenig Luftfeuchtigkeit liegt.

Dekorieren

Anschließend habe ich das gesamte Bild mit transparent trocknendem Kleber eingestrichen und Sand (direkt von der Ostsee) darüber gestreut. Alles was nicht hält, habe ich gleich abgekippt.

Danach habe ich mit einem Zahnstocher I U in den Sand geschrieben.

Nachdem nun auch der Sand getrocknet war, habe ich das restliche Strandgut aufgeklebt.

Dann kam alles in den Bilderrahmen.

Ich habe aufgrund des Gewichts des Bildes, den Rahmen nicht an die Wand gehangen, sondern aufgestellt. Durch den breiten Rahmen steht das auch sehr stabil. Wer das allerdings aufhängen möchte, sollte den Salzteig etwas dünner ausrollen, damit es am Ende nicht so schwer wird.

Für diese Ablage brauchst du

  • einen sehr tiefen Bilderrahmen
  • Salzteig
  • transparent trocknenden Holzleim
  • Sand
  • Muscheln und Strandgut

Zurück